willkommen zu Kannattack !!

Warenkorb:

0 Artikel - 0,00 €

Hydrokultur Cannabis

Hydrokultur Cannabis


Cannabis Hydrokultur bringt höhere Erträge und eine Verkürzung der Aufwuchszeit verglichen mit der Kultur in Erde, kann jedoch für den Anfänger zunächst Probleme bringen. Obwohl die meisten Menschen beim Wort „Hydrokultur“ an die Pflanzenzucht in Wasser denken, profitieren Ihre Pflanzen von Hydrokultur bereits dann, wenn sie die notwendigen Nährstoffe direkt ins Gießwasser erhalten.

In Hydrokulturen wachsen Cannabispflanzen meist schneller und größer, da die Wurzeln sich direkt im Wasser befinden und somit einen besseren Zugang zu den Nährstoffen haben. Den Wurzeln steht nichts im Weg, um sich auszubreiten, deshalb kann die Hanfpflanze mehr Energie und Nährstoffe für das Wachstum und in die Entwicklung der Buds aufbringen. Im Gegenzug benötigen hydroponische Systeme mehr Zeit und Arbeit, um die Pflanze zu versorgen.

Hydrokultur Cannabis


Die Herausforderung bei der Hydrokultur ist,das auch schon eine einzige Störung-wie zb.:

Ausfall der Pumpe,verstopfte Leitung,rapide pH-Wert Veränderung,...(je nach System&Dauer). -vom verkümmern bis zum absterben der Pflanze führen können.
Einpflanzt werden sollten Stecklinge bzw. Sämlinge; Samen würden im Hydro-Medium entweder fortgespült oder ausgetrocknet werden. Nach dem umsetzen der Pflanze gießt man etwas Nähr- lösung an die Wurzeln und flutet dann das Medium,umso den Wurzeln genug Feuchtigkeit zum Anwurzeln zu geben.

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.